STEPHAN WEIL ÜBERGIBT PARTEIBUCH. – WEITERES MITGLIED FÜR DIE SASSENBURG.

Am 17.09.2022 fand im Rahmen der Landtagswahl 2022 die Veranstaltung „Auf ein Wort“ mit Stephan Weil (SPD/Niedersächsischer Ministerpräsident) und Kirsikka Lansmann (SPD/Landtagskandidatin) in Ehra statt.

Samstagmorgen, 9:30 Uhr und volles Haus. 

Früh aufgestanden waren neben Stephan Weil und Kirsikka Lansmann unter anderem auch Denis Hannemann (Vorsitzender SPD Sassenburg) und Roland Meyer, der im Rahmen dieser Veranstaltung im Ortsverein Sassenburg begrüßt wurde. Stephan Weil übergab das Parteibuch, Kirsikka Lansmann Blumen.

Zukunft aktiv mitgestalten.

„Wir freuen uns über jedes neue Mitglied. Roland kam zielstrebig auf mich zu und wollte sofort dabei sein. Seinen Antrag auf Mitgliedschaft füllte er direkt am Stand zum Wahlkampf der Landtagswahl vor Penny in Triangel aus.“, berichtet Denis Hannemann.

Wenn auch du gemeinsam mit uns die Zukunft gestalten möchtest, dann kannst du bei uns Teil eines starken Teams werden. Der erste Schritt dazu ist schnell gemacht. Fülle deinen Mitgliedsantrag noch heute aus.

HIGHLIGHT-WOCHENENDE IN WESTERBECK – NUN IST ES RAUS!

Highlights-Wochenende in Westerbeck

Nun ist es raus!
Der Ortsrat Westerbeck hat am Sonntag, den 02.10. 2022 zum Einholen des Maibaums (10:00 Uhr im schönen Winkel) mit anschließendem Erntedank-Gottesdienst in die Scheune von Familie Behn (Haupstr. 28) eingeladen. Soweit bekannt.

Tatsächlich wird es nun auch Familie Behn gelingen, ihren Hofladen rechtzeitig fertigzustellen. „Ein absoluter Kraftakt und gefühlt hat das halbe Dorf mitgefiebert und uns dabei unterstützt. Wir können einfach nur Danke sagen“ hört man von der Familie.

Nun lassen es Vereine und Freunde der Familie so richtig krachen.
Im Anschluss an den Erntedankgottesdienst startet ein großes Hoffest mit der offiziellen Eröffnung von „Behn‘s Hofladen“.

Tipp: Zu Hause bleibt die Küche kalt!

Die 3. Gruppe der der Freiwilligen Feuerwehr Westerbeck übernimmt den Grill, die Schützendamen die Theke und die Landfrauen das Kaffee- und Kuchenbuffet.
Zusätzlich werden Pizza aus dem Holzbackofen, frisch zubereitete Kartoffelpuffer und eine leckere Herbstsuppe angeboten.
An einem Weinstand kann das künftige Sortiment des Hofladens gekostet werden.
Für Speisen und Getränke ist also abwechslungsreich und reichhaltig gesorgt.

Weitere Highlights und Überraschungen geplant

Ganz besonders freuen wir uns, dass sich mit Familie Kalbe aus dem Schönen Winkel 6 eine weitere Westerbecker Landwirtschaft mit seinem ebenfalls noch sehr neuem Konzept „Kalbes Erlebnisbauernhof“ präsentieren wird. Darauf dürfen sich besonders unsere jungen Gäste freuen.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stehen an diesem Tag jedoch unsere Gastgeber.
Nutzen Sie die Gelegenheit und erkunden Sie den neuen Hofladen.
Es gibt viel zu entdecken. Versprochen!

Öffnungszeiten:
Mittwoch 09:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag und Freitag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag 09:00 – 13:00 Uhr

BIG VERSUCHT ERNEUT, AUSSCHÜSSE UND ARBEITSGRUPPEN ZU UMGEHEN!

BIG versucht erneut, Ausschüsse und Arbeitsgruppen zu umgehen!! Dies lehnt die SPD/WirSa Gruppe geschlossen ab!

Die Ganztagsbetreuung in Schulen ist für die SPD/WirSa Gruppe ein sehr wichtiges Thema. Wir haben eigens dafür eine überparteiliche Arbeitsgruppe unter Einbindung unserer Schulen und Elternvertreter initiiert.
Selbstverständlich arbeiten wir aktiv an einem zukunftsfähigen Konzept. Das Thema ist uns jedoch so wichtig, dass keine unüberlegten Schnellschüsse (wie die BIG gerne möchte) erfolgen dürfen.

Eine Wahrheit ist nämlich auch, dass es hier um sehr viel Geld geht. Für unsere Gemeinde, die bereits heute Budget für den Ausbau unserer Grundschulen einplant und auch für die betroffenen Familien, die eine Hortbetreuung u. U. aus eigener Tasche bezahlen müssten.

Unsere Gruppe steht hierzu auch in engem Kontakt mit der Gemeinde und den Ausschüssen, um eine schnelle und optimale Lösung herbeizuführen.

Verfasser Steffen Reinert SPD/WirSa Gruppe

DRINGEND WOHNRAUM FÜR UKRAINE-FLÜCHTLINGE BENÖTIGT!

Der Landkreis Gifhorn gab bekannt, dass die derzeit genutzte Unterkunft für ukrainische Kriegsflüchtlinge in Ehra-Lessien demnächst die maximale Belegungsanzahl erreichen wird.

Da derzeit keine zusätzliche Flüchtlingsunterkunft im Landkreis zur Erweiterung der Kapazitäten vorhanden ist, gab der Landkreis bekannt, eine personelle Verteilung der Kriegsflüchtlinge auf die Gebietseinheiten im Landkreis durchzuführen.

Nach einer Verteilungsregelungsvorlage des Landkreises ist die Gemeinde Sassenburg verpflichtet 55 Kriegsflüchtlinge bis Jahresende aufzunehmen. Dabei wird der sukzessive Zulauf mit durchschnittlich 10 Personen alle zwei Wochen in die Gemeinde Sassenburg kalkuliert.

Im ersten Schritt dieser humanitären Unterstützung sucht die Gemeinde freie Wohneinheiten. Sofern Bürger vermietbares Eigentum in der Gemeinde aufweisen und auch gewillt sind an die Gemeinde zu vermieten, können Sie sich gerne bei Frau Claudia Standtke (claudia.standtke@sassenburg.de) oder direkt vor Ort im Rathaus melden. Die Mietkosten würden seitens des Jobcenters getragen werden. Im Einzelfall kann auch eine Anmietung der Gemeinde zu einem etwas höheren Mietpreis erfolgen, wenn damit vermieden werden kann, dass Sammelunterkünfte eingerichtet werden müssen.

Sofern jedoch keine ausreichende Anzahl an Wohneinheiten angemietet werden kann, müssen Gemeinschaftsflächen in der Gemeinde genutzt werden. Vorrangig wären für diesen Zweck Sporthallen in Betracht zu ziehen, welche entsprechend vorbereitet, ausgestattet und betreut werden müssten. Entsprechende Kosten müssten von der Gemeinde getragen werden.

Im Rahmen der humanitären Unterstützung der ukrainischen Kriegsflüchtlinge bittet die Gemeinde Sassenburg um Ihre Hilfe und Unterstützung.

DIE FRAKTION DER SPD/WIRSA GRUPPE SORTIERT SICH NEU.

Bergmann neuer Fraktionsvorsitzender

Nachdem Jörg Heuer aus gesundheitlichen und Tatjana Grabowski aus privaten Gründen Ihre Mandate im Sassenburger Gemeinderat niedergelegt haben, mussten verschiedene Posten in der Fraktion und den Fachausschüssen neu besetzt werden. 

Zukünftig ersetzt Markus Bergmann (SPD) den ausgeschieden Jörg Heuer (SPD) als Fraktionsvorsitzenden und übernimmt dessen Stelle im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Sassenburg.

Denis Hannemann (SPD Ortsvereinsvorsitzender) komplettiert als Geschäftsführer die künftige Fraktionsspitze.

Dem Ausschuss Kultur und Sport bliebt Bergmann erhalten. Martin Pollak(SPD) folgt Bergmann in den Feuerschutz und Ordnungsausschuss.

Bauausschuss mit Schütze als Vorsitzenden:

Bisher hatte Tatjana Grabowski den Vorsitz im Bau- und Umweltausschuss inne. In den Jahren zuvor führte diesen Claus Schütze (SPD) und wird ihn nun auch wieder übernehmen.  Unterstützt wird er dabei von Thomas Klopsch (SPD).

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender ist nun Christian Degenhardt (SPD).

Auch Finanzausschuss mit Änderungen 

Im Finanzausschuss wird künftig Claus Schütze an der Seite des stellvertretenden Vorsitzenden Degenhardt agieren.

HEUER UND GRABOWSKI LEGEN MANDATE NIEDER.

Nach vielen Jahren legt Jörg Heuer (SPD) sein Mandat mit Ablauf des 20. September 2022 im Rat der Gemeinde Sassenburg aus gesundheitlichen Gründen nieder. Auch Tatjana Grabowski legt ihre Mandate im Ortsrat Triangel und im Gemeinderat Sassenburg nieder. Dies jedoch aus familiären Gründen.

Zuletzt hatte Jörg Heuer die Funktion des Fraktionsvorsitzenden der SPD/WirSa Gruppe inne. Sowohl Heuer als auch Grabowski waren zudem in verschiedenen Ausschüssen aktiv.

„Wir bedauern es, mit Jörg Heuer einen erfahrenen Kommunalpolitiker als Vertreter im Gemeinderat zu verlieren. Aber er wird uns weiterhin beratend zur Seite stehen, das hat er fest zugesichert“ so Denis Hannemann (Vorsitzender der SPD Sassenburg).

Vertretungen in den Ausschüssen müssen neu festgelegt werden.

Mit dem Ausscheiden Heuers und Grabowskis gilt es nun den Verwaltungsausschuss, den Vorsitz des Bauausschusses, den Finanzausschuss und den Ausschuss für Feuerschutz und Ordnung neu zu besetzen.

Lücken konnten schnell geschlossen werden.

Mit Thomas Klopsch (Stüde) und Claus Schütze (Triangel) rücken zwei sehr erfahrene Kommunalpolitiker aus den Reihen der SPD in den Sassenburger Gemeinderat nach. Beide waren bereits in der Vergangenheit Mitglieder dieses Gremiums und in verschiedenen Fachausschüssen aktiv.

Und auch für den Ortsrat Triangel hat die SPD noch einen Nachrücker auf der Liste.

„Wir bedauern die Mandatsniederlegungen von Grabowski und Heuer selbstverständlich, aber diese Entscheidungen gilt es zu Akzeptieren und nun die daraus entstehenden Lücken zufüllen, das ist jetzt die Aufgabe von der SPD/WirSa Gruppe und dem Vorstand der SPD Sassenburg“ sind die abschließenden Worte von Denis Hannemann.

Auch die WirSa, mit der die SPD im Rat der Gemeinde eine Gruppe bildet, zeigt Verständnis für die beiden persönlichen Entscheidungen.
„Wir freuen uns, dass es der SPD so schnell gelungen ist, die entstandenen Lücken zu schließen und werden gerne dabei helfen, die beiden „Neuen“ in unsere Gruppe zu integrieren“, so Reinert, Ratsmitglied der WirSa.

HEUER UND GRABOWSKI LEGEN MANDATE NIEDER.

Nach vielen Jahren legt Jörg Heuer (SPD) sein Mandat mit Ablauf des 20. September 2022 im Rat der Gemeinde Sassenburg aus gesundheitlichen Gründen nieder. Auch Tatjana Grabowski legt ihre Mandate im Ortsrat Triangel und im Gemeinderat Sassenburg nieder. Dies jedoch aus familiären Gründen.

Zuletzt hatte Jörg Heuer die Funktion des Fraktionsvorsitzenden der SPD/WirSa Gruppe inne. Sowohl Heuer als auch Grabowski waren zudem in verschiedenen Ausschüssen aktiv.

„Wir bedauern es, mit Jörg Heuer einen erfahrenen Kommunalpolitiker als Vertreter im Gemeinderat zu verlieren. Aber er wird uns weiterhin beratend zur Seite stehen, das hat er fest zugesichert“ so Denis Hannemann (Vorsitzender der SPD Sassenburg).

Vertretungen in den Ausschüssen müssen neu festgelegt werden.

Mit dem Ausscheiden Heuers und Grabowskis gilt es nun den Verwaltungsausschuss, den Vorsitz des Bauausschusses, den Finanzausschuss und den Ausschuss für Feuerschutz und Ordnung neu zu besetzen.

Lücken konnten schnell geschlossen werden.

Mit Thomas Klopsch (Stüde) und Claus Schütze (Triangel) rücken zwei sehr erfahrene Kommunalpolitiker aus den Reihen der SPD in den Sassenburger Gemeinderat nach. Beide waren bereits in der Vergangenheit Mitglieder dieses Gremiums und in verschiedenen Fachausschüssen aktiv.

Und auch für den Ortsrat Triangel hat die SPD noch einen Nachrücker auf der Liste.

„Wir bedauern die Mandatsniederlegungen von Grabowski und Heuer selbstverständlich, aber diese Entscheidungen gilt es zu Akzeptieren und nun die daraus entstehenden Lücken zufüllen, das ist jetzt die Aufgabe von der SPD/WirSa Gruppe und dem Vorstand der SPD Sassenburg“ sind die abschließenden Worte von Denis Hannemann.

Auch die WirSa, mit der die SPD im Rat der Gemeinde eine Gruppe bildet, zeigt Verständnis für die beiden persönlichen Entscheidungen.
„Wir freuen uns, dass es der SPD so schnell gelungen ist, die entstandenen Lücken zu schließen und werden gerne dabei helfen, die beiden „Neuen“ in unsere Gruppe zu integrieren“, so Reinert, Ratsmitglied der WirSa.

BEHN’S HOFLADEN – UNTER DIESEM LOGO ENTSTEHT ZUR ZEIT EIN GANZ BESONDERER HOFLADEN IN UNSER GEMEINDE SASSENBURG, MITTEN IN WESTERBECK.

Wir dürfen uns auf ein tolles Sortiment regionaler Produkte freuen. Selber angebaut, selber produziert oder von regionalen Partnerbetrieben aus der Sassenburg und der näheren Umgebung. Von frischen Salaten, saisonalen Obst und Gemüse, Kartoffeln, Eiern, über selbstgemachte Marmeladen, Liköre bis hin zu Wurst und Fleischwaren soll alles angeboten werden. Handverlesen und von besonderer Qualität. Und natürlich darf auch Deko nicht fehlen. Auch wer ein Geschenk sucht, wird hier also sicher fündig!

Eröffnung spätestens im Oktober diesen Jahres geplant!

Noch sieht es sehr nach Baustelle aus. Aber man erkennt täglich den Baufortschritt.

„Wir möchten unseren Hofladen spätestens Anfang Oktober eröffnen“, so die Aussage von Familie Behn. „Daran arbeiten wir gerade Tag und Nacht und sind dankbar für die vielen Freunde und Helfer auf unserer Baustelle.“

„Ambitioniert aber machbar“ so die Einschätzung der Familie.

Besondere Events und Aktionen.

Über den reinen Hofladen hinaus sind künftig auch eine Reihe von besonderen Events und Aktionen rund um den Hofladen angedacht. Von einem kleinen Weihnachtsmarkt über Weinverkostung, Suppentagen und anderen Dingen sind viele Ideen am entstehen. Wir dürfen gespannt sein und uns darauf freuen!

Selbstverständlich werden wir über dieses tolle Projekt weiter berichten.

SASSENBURG ZEIGT FLAGGE!

Regenbogenflagge zum CSD als Zeichen der Solidarität mit der Gleichgeschlechtlichenliebe!

SPD Sassenburg für Toleranz und Akzeptanz. 

Die Sassenburger Gemeindeverwaltung um Bürgermeister Jochen Koslowski kommt der gemeinsamen Bitte der SPD Fraktion und des SPD Ortsvereins nach und hisst ab Freitag, den 12.08.2022, anlässlich des Braunschweiger CSD Wochenendes die Regenbogenflagge am Rathaus in Westerbeck.

Klares Zeichen der Unterstützung

Die Gemeinde und die SPD Sassenburg drücken damit ihre Solidarität und Unterstützung der queeren Community im Kampf um Anerkennung, Gerechtigkeit und Toleranz aus. Für genau dieses Ziel werden am Samstag, den 13.08., tausende auf der Kundgebung zum Christopher Street Day in Braunschweig demonstrieren. Auch die anderen Fraktionen im Gemeinderat unterstützen die Idee von Jörg Heuer (SPD Sassenburg) der die Gemeinde darum bat die Regenbogenflagge zu hissen. 

SPD Sassenburg ist sich sicher – Kampf um Gleichberechtigung erst am Anfang!

Für den SPD Ortsverein und die Ratsmitglieder der SPD steht fest: der Kampf um Gleichheit, unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung ist noch lange nicht zu Ende: “Ehe für alle“ und „Selbstbestimmungsgesetz“ sind wichtige politische Bausteine. Schlüssel zum diskriminierungsfreien Leben sind jedoch vielmehr die gesellschaftliche Akzeptanz, Gleichberechtigung im Job, bei der Wohnungssuche, im ganzen Leben und nicht zuletzt auch in der Politik.

Die SPD Sassenburg steht für alle Sassenburgerinnen und Sassenburger, egal wie sie lieben und leben. Wir leben und lieben Gleichberechtigung!